Die Junge Union (JU) Hessen blickt auf einen erfolgreichen 111. Landesparteitag der CDU Hessen zurück. Mit knapp 30 inhaltlichen Anträgen, zwei JU-Kandidaten für die vorderen Plätze der Landesliste sowie mehreren Kandidaten für den CDU-Landesvorstand ist die CDU-Nachwuchsorganisation eine treibende Kraft bei den zentralen Weichenstellungen der CDU Hessen. Im Mittelpunkt des Parteitags standen die Vorbereitungen für den anstehenden Landtagswahlkampf. „Mit 98,5 % haben die Delegierten Ministerpräsident Volker Bouffier im Amt des CDU-Landesvorsitzenden bestätigt. Das ist nicht nur das Ergebnis der erfolgreichen Arbeit der vergangenen Jahre, sondern ein Zeichen der starken Geschlossenheit in der CDU Hessen“, sagt der JU-Landesvorsitzende Dr. Stefan Heck anlässlich des Landesparteitags. „Die Junge Union Hessen ist entschlossen und motiviert, in den kommenden Wochen und Monaten gemeinsam für eine generationengerechte Politik, eine starke CDU und unseren Ministerpräsidenten Volker Bouffier zu kämpfen“, so Heck weiter.

Durch die Unterstützerkampagne „connect“, die den Delegierten und Gästen des Parteitags am Wochenende vorgestellt wurde, wird die Junge Union Hessen den Landtagswahlkampf federführend mitgestalten. „Politik ist Kontaktsport. Menschen bewegen Menschen zur Abgabe ihrer Stimme bei der Wahl. Wir haben aus den Erfolgen aus dem Saarland, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen gelernt und führen den Haustürwahlkampf fort“, so der JU-Landesvorsitzende. „Unser Ziel ist es, auf den Straßen, Plätzen und direkt an den Haustüren mit den Wählerinnen und Wählern ins Gespräch zu kommen, sie zu überzeugen und die Wahlbeteiligung zu steigern“, so Heck zur Unterstützerkampagne „connect“. Mit Max Schad (Wahlkreis 40, Listenplatz 15) und Michael Ruhl (Wahlkreis 20, Listenplatz 49) als Direktkandidaten und 13 Ersatzbewerbern stellt die JU in zahlreichen Wahlkreisen außerordentlich engagierte und aussichtsreiche Kandidaten für die Landtagswahl.

Neben dem großen Erfolg bei der Aufstellung der Listenbewerber für die Wahl zum 20. Hessischen Landtag konnte die JU Hessen auch bei den Neuwahlen des CDU-Landesvorstandes ein Zeichen setzen. Mit Dr. Stefan Heck, Sara Steinhardt und Jonny Kumar wurden drei JU-Mitglieder in den Vorstand gewählt. „Die CDU ist eine moderne Volkspartei und hat am Wochenende bewiesen, dass ihr die Belange der jungen Generation am Herzen liegen. Ich freue mich, dass sich das auch in den Personalentscheidungen niederschlägt und wir mit starken Stimmen in diesem wichtigen Gremium vertreten sind“, sagt Heck und bedankt sich für das Vertrauen in die jungen Kandidaten.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag