Die Junge Union Hessen hat auf ihrem Landesausschuss am 19. September 2015 in Langen ihre Kampagne zur Kommunalwahl vorgestellt. Unter dem Motto "Wir machen das" werden die Kandidaten der Jungen Union zur Kommunalwahl am 6. März 2016 für sich werben. "Der Wahlkampf hat mit dem heutigen Tag begonnen", sagte der JU-Landesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Dr. Stefan Heck vor den Delegierten, Kandidaten und Wahlkämpfern in Langen.

Der stellvertretende JU-Landesvorsitzende Bastian Kempf erläuterte, dass es das Ziel der Jungen Union sei, erneut "drittstärkste kommunalpolitische Kraft" in Hessen zu werden. Zur Kommunalwahl 2011 zog die Junge Union mit mehr Ortsbeiratsmitgliedern, Gemeindevertretern, Stadtverordneten und Kreistagsabgeordneten als Grüne und FDP in die kommunalen Vertretungen ein. "Diesen Erfolg wollen wir wiederholen", sagte Kempf. Die Forderung des hessischen CDU-Landesvorsitzenden und Ministerpräsidenten Volker Bouffier, auf den Kommunalwahllisten unter den ersten zehn Plätzen jeweils drei JU-Kandidaten zu berücksichtigen, sei auch innerparteilich ein "wichtiges Signal" gewesen.

Der Referent für Kommunalpolitik im Landesvorstand der Jungen Union Hessen, René Kirch, lobte, dass die von Bastian Kempf geleitete Kommunalwahlkommission ein "qualitativ hervorragendes und breites Angebot für alle Wahlkampfformen" vorbereitet habe. "Mit den Werbemitteln, die wir in den kommenden Wochen der Öffentlichkeit präsentieren werden, sind wir sowohl für Ortsbeiratswahlkämpfe in 100-Einwohner-Dörfern und Gemeindevertreterwahlen in kleinen Gemeinden als auch für die Wahlkämpfe in den größeren Städten und Landkreisen hervorragend aufgestellt. Die Junge Union ist die einzige Jugendorganisation, die in der Fläche überall mit Kandidaten präsent ist", freute sich Kirch.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Ansprechpartner

bastian.kempf

Bastian Kempf

Stellvertretender Landesvorsitzender

E-Mail senden