Die Junge Union Hessen (JU) gratuliert Tilman Kuban herzlich zur Wahl zum Bundesvorsitzenden der Jungen Union Deutschlands. „Wir gratulieren Tilman Kuban herzlich zur Wahl zum JU-Bundesvorsitzenden und wünschen ihm für die neue Aufgabe alles Gute und Gottes Segen“, erklärt Dr. Stefan Heck, Landesvorsitzender der Jungen Union Hessen, nach Abschluss des Deutschlandtages in Berlin.

Kuban steht nun an der Spitze der über 100.000 Mitglieder starken CDU-Nachwuchsorganisation. Der 31-jährige Jurist war bisher Landesvorsitzender der JU Niedersachsen und ist zudem Spitzenkandidat der JU Deutschlands zur Europawahl am 26. Mai. „Tilman Kuban steht für einen klaren inhaltlichen Kurs und eine aktive Verbandsarbeit. Bereits als Vorsitzender der JU Niedersachsen hat er gezeigt, dass er Kante zeigt und mit Herzblut JU‘ler ist“, ergänzt Pascal Reddig, stellvertretender JU-Bundesvorsitzender. Ebenso bedankt sich die Junge Union Hessen bei Stefan Gruhner MdL für dessen Kandidatur und Einsatz. „Wir haben einen fairen Wettstreit zweier starker und geeigneter Kandidaten erlebt. Die Kampfkandidatur hat der JU gut getan. Jetzt gilt es, dass wir geschlossen die Europawahl und kommenden Landtagswahlen angehen“, so Reddig weiter.

Aufgrund der Wahl des bisherigen JU-Bundesvorsitzenden, Paul Ziemiak MdB, zum CDU-Generalsekretär fand an diesem Wochenende in Berlin ein außerordentlicher Deutschlandtag der Jungen Union zur Wahl eines neuen Bundesvorsitzenden statt. „Wir bedanken uns bei Paul Ziemiak für seine großen Verdienste um die Junge Union. Paul hat die inhaltliche Ausrichtung, die Verbandsarbeit und die Außenwirkung der JU bundesweit erfolgreich geprägt“, sagt Heck.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag