Junge Union Hessen fordert Mitgliederumfrage, Geschlossenheit und ein zügiges Verfahren zur Wahl des Parteivorsitzes und der Kanzlerkandidatur

Im Anschluss an die Entscheidung der CDU-Bundesvorsitzenden und Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, nicht als Kanzlerkandidatin der CDU anzutreten und ihr Amt als Parteivorsitzende abzugeben, erklärt der Landesvorsitzende der Jungen Union Hessen, Sebastian Sommer: „Wir haben großen Respekt vor Annegret Kramp-Karrenbauers unerwarteter Entscheidung. Sie beweist große Stärke, denn sie stellt das Land und die Partei über persönliche Ambitionen. “

Der CDU-Nachwuchs warnt nun vor Wiederholung der Fehler der Sozialdemokraten. „Wir dürfen jetzt nicht den Weg der SPD gehen und in Selbstbeschäftigung versinken. Die CDU braucht wieder Geschlossenheit“, so der JU-Landesvorsitzende. „Wir müssen nun ein zügiges und geordnetes Verfahren zur Wahl eines oder einer neuen Parteivorsitzenden finden. Friedrich Merz und Jens Spahn haben sich bereits als geeignete Kandidaten erwiesen. Gleichzeitig ist auch die K-Frage zu klären, denn Kanzlerkandidatur und Parteivorsitz gehören in eine Hand“, fügt Sommer hinzu.

Die Junge Union Hessen fordert, die Mitglieder zu diesen Entscheidungen online zu befragen und die Ergebnisse dieser Umfrage vor dem Bundesparteitag zu veröffentlichen. „Die CDU-Basis muss eine entscheidende Rolle bei der Wahl des neuen Parteivorsitzenden tragen. Erstmalig ist auch die CSU-Basis bei der Nominierung unseres Kanzlerkandidaten einzubeziehen“, fordert Sebastian Sommer.

Hessens größter politischer Jugendorganisation geht es nicht nur um eine personelle Erneuerung. „Mit dem Wechsel an der Parteispitze muss auch neue Geschlossenheit und ein inhaltlicher Aufbruch verbunden sein. Wir müssen christdemokratische Politik wieder sichtbarer machen und gemeinsam zeigen, dass die CDU eine lebendige Partei ist, die miteinander in der Sache streitet, am Ende aber vereint und gestärkt aus einem solchen Prozess hervorgeht“, macht Sommer abschließend deutlich.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Sebastian Sommer

Landesvorsitzender

sebastian.sommer@ju-hessen.de