Die Bildungschancen in Deutschland werden immer noch in erheblichem Maße von Elternhaus mitbestimmt.
In den letzten Jahren gab es zwar Fortschritte bei der Bildungsgerechtigkeit. Durch die coronabedingten Schulschließungen hat sich die soziale Ungleichheit jedoch verstärkt und der Zusammenhang zwischen sozioökonomischer Herkunft und Bildungserfolg wurde wieder größer.

Seid dabei und diskutiert mit Dr. Christina Anger vom DIW, sowie Dr. Horst Falk, dem bildungspolitischen Sprecher der CDU Hessen, Ursachen und mögliche Problemlösungen: Welche "Bausteine" braucht unsere Bildungsbiografie? Wie können die Startchancen mancher Kinder verbessert werden? Was ist Bildungskapital und wieso ist dies wichtig für unsere Gesellschaft?

Details

Beginn:
9. März 2022, 19:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Zoom

Anmeldung

Nach Anmeldung kann man sich als Nutzer direkt anmelden. Dazu bitte anmelden oder neu registrieren.

Anmelden Nutzer werden