Die Junge Union Hessen (JU) gratuliert dem Hessischen Ministerpräsidenten, Volker Bouffier MdL, herzlich zur Wiederwahl.

„Dass Volker Bouffier alle Stimmen aus der Koalition erhalten hat, macht die hohe Akzeptanz für den Ministerpräsidenten und sein Kabinett in den Reihen von CDU und Grünen deutlich", erklären die stellvertretenden JU-Landesvorsitzenden Martin-Benedikt Schäfer, Sebastian Sommer und Andreas Börner.

„Eine besondere Freude ist natürlich", so die drei stellvertretenden Landesvorsitzenden weiter, „dass der Landesvorsitzende der Jungen Union Hessen, Dr. Stefan Heck, von Volker Bouffier zum Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport berufen wurde." Dies unterstreiche, dass Volker Bouffier die Ideen und politischen Vorstellungen der JU in sein Regierungshandeln integrieren wird und damit auch ein deutliches Zeichen an die Junge Union setzt.

„Vor uns liegen gewaltige Herausforderungen. Die Junge Union setzt sich weiterhin klar für generationengerechte Finanzen, ein vielfältiges Schulsystem, eine wettbewerbsfähige Wirschafts- und Infrastrukturpolitik sowie eine konsequente Innenpolitik ein“, sind sich die drei Stellvertreter einig. „Wir werden die frischgewählte Landesregierung daher konstruktiv und kritisch begleiten und unseren Debattenbeitrag leisten“, so Schäfer, Sommer und Börner.

An diesem Wochenende kommt die Junge Union Hessen in Dorfweil im Hochtaunuskreis zu ihrer diesjährigen Kreisvorstandskonferenz zusammen, um dort unter anderem über die inhaltliche und personelle Aufstellung zur Europawahl zu diskutieren sowie Positionen für das CDU-Grundsatzprogramm zu entwickeln. Auch die Wahl des JU-Bundesvorsitzenden am 16. März in Berlin wird dort thematisiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag