Wir bieten für alle Bezirks-, Kreis-, Stadt-, Flächen- und Gemeindeverbände einen Website-Baukasten an, mit dem jeder ohne Vorkenntnisse für seinen JU-Verband eine moderne und stylische Website bauen kann. Das Design ist an dem frischen Look der JU Hessen angelehnt und schafft so eine breite Wiedererkennung der JU im Web. Das garantiert Euch zwei Dinge: kinderleichte Websiteerstellung sowie eine einheitliche JU-Marke.

Der Website-Baukasten kann direkt über die JU-Landesgeschäftsstelle (LGS) bestellt werden. Die LGS erstellt für den Verband entsprechend einen Zugriffsaccount und ermöglicht dem Verband, erst einmal in Ruhe den intuitiven Baukasten kennenzulernen und die Internetseite auszuprobieren, bevor die Internetseite „live“ geschaltet wird.

Die Kosten für den Website-Baukasten werden komplett vom Landesverband übernommen.

Bestellablauf

Registrierung

Liegt Euch unter www.ju-hessen.de/registrierung/ einen Account an. Die Freischaltung erfolgt innerhalb weniger Tage durch die Landesgeschäftsstelle.

Freischaltung

Nach der Freischaltung könnt Ihr den Website-Baukasten in Ruhe ausprobieren und Eure Website zusammenstellen.

Live-Schaltung

In den Einstellungen des Website-Baukastens könnt Ihr die Live-Schaltung selbst veranlassen. Beachtet bitte die dortige Erklärung. Eine erfolgreiche Konfiguration der Domain erkennt Ihr daran, dass bei Aufruf der Domain die Startseite der JU Hessen angezeigt wird.

Domain

Kosten kommen für den Verband lediglich für die Verwaltung der Domain zu. Eine Domain ist z. B. „ju-hessen.de“. Diese Domain kann bei x-beliebigen Internet-Hostern gebucht werden. Hierbei ist lediglich darauf zu achten, dass die Hoster die Möglichkeit
anbieten, Top-Level-Domains auf andere Server zu „routen“ (oder auch: „mappen“). Dieser technische Begriff bedeutet in der Praxis: Gibt jemand in seinem Browser z. B. „ju-hessen.de“ ein, so wird der User erst einmal mit dem Server verbunden, auf dem die Domain „ju-hessen.de“ liegt. Von diesem Server würde dann direkt auf den Server des Website-Baukastens verwiesen.

Bei der Auswahl des Hosting-Anbieters entscheidet Euer Bedarf, sprich wie viele E-Mail-Adressen ihr zum Beispiel benötigt. Die Minimallösung kostet rund 0,75 Euro im Monat. Diese Kosten wären damit deutlich günstiger, als der Preis, der bislang für EPEN bezahlt wurde. Solidere Lösungen kosten um die vier Euro im Monat, was dem entsprechen würde, was derzeit an EPEN bezahlt wird.

Webhosting – nur wo? Unsere Empfehlung: United Domains!

Um Euch die Auswahl zu erleichtern, empfehlen wir Euch United Domains (united domains). Die Domain kostet dort 9 Euro im 1. Jahr. Ab dem 2. Jahr 19 Euro / Jahr. Die Vertragslaufzeit beträgt mindestens 12 Monate. Vorteile von United Domains sind, dass der Domain-Transfer zu United Domains kostenlos ist und bereits das E-Mail-Paket (Basis) bei jeder Domain inklusive ist.

Benötigt Ihr mehr Speicherplatz oder mehr Postfächer, könnt Ihr jederzeit das E-Mail-Paket (Business) für 1,90 Euro im Monat hinzubuchen https://www.united-domains.de/email_webspace/e-mail/). Um zu United Domains zu wechseln, müsst Ihr lediglich einen Antrag ausfüllen und schon wird Eure Domain umgezogen: Domain-Umzug zu united-domains.

Natürlich könnt Ihr auch einen anderen Webhosting-Anbieter auswählen. Bei Strato oder 1&1 macht Ihr sicher auch nichts verkehrt. Preise vergleichen lohnt sich aber in jedem Fall!

Fragen und Anregungen

Christian Eckhardt

Landesgeschäftsführer

+49 611 1665524
christian.eckhardt@ju-hessen.de