In vielen Bereichen ist die Zivilprozessordnung aus dem Jahre 1879 noch nicht in der Gegenwart angekommen. Gerade in der Digitalisierung bleiben viele Potentiale ungenutzt. Gleichzeitig ist die Justiz enorm belastet. Erste Bundesländer gehen nun voran und versuchen, die Justiz zu entlasten.

Hierzu haben Niedersachsen und Bayern ein Forschungsprojekt aufgelegt, um eine Strukturierungssoftware für den Parteivortrag zu entwickeln. Darüber hinaus gibt es weitere Vorschläge, die ZPO zu reformieren. Diskutiert wird z.B. auch, ob Richter ohne die Zustimmung der Parteien künftig digitale Verhandlungen ansetzen können.

Wir wollen mit Peter Bert, Partner bei Taylor Wessing, einem erfahrenen Rechtsanwalt im Bereich des Zivilprozessrechts und Mitglied des Ausschusses des DAV für Zivilverfahrensrecht, über mögliche Anpassungen der ZPO aus der Perspektive der Anwaltschaft diskutieren.

Sei gerne dabei und diskutiere mit!

Die Veranstaltung findet im Frankfurter Römer statt. Weitere Informationen erhaltet Ihr im Voraus der Veranstaltung

Details

Beginn:
15. November 2022, 19:30 Uhr
Anmeldung bis:
13. November 2022
Veranstaltungsort:
Frankfurter Römer
Adresse:
Bethmannstraße 3
60311 Frankfurt
Deutschland

Anmeldung

Nach Anmeldung kann man sich als Nutzer direkt anmelden. Dazu bitte anmelden oder neu registrieren.

Anmelden Nutzer werden