Unsere Standpunkte in Kurzform:

  • Wir setzen uns für eine breit angelegte Aufklärungskampagne zum Thema „Anorexie“ ein, um Magersucht effektiv zu bekämpfen.
  • Wir möchten eine Änderung der Regelung bezüglich der Teilstudienplätze im Studiengang Humanmedizin. Zukünftig sollen Studierende mit einem vorklinischen Teilstudienplatz in den klinischen Studienabschnitt übernommen werden.
  • Wir möchten eine flächendeckende Einführung des Arzt-Notruf-Systems.
  • Wir setzen uns für die Digitalisierung des Gesundheitssystems, wie z.B. der Einführung der elektronischen Patientenakte, ein.

Zugeordnete Inhalte

Weitere Neuigkeiten laden

Ansprechpartner

Im Detail stehen wir für:

Kampf gegen multiresistente Keime

Die Junge Union Hessen setzt sich für die Verbesserung der Hygienestandards und -maßnahmen ein. Die Einstellung von Krankenhaushygienikern, die öffentliche Anbringung von Handdesinfektionsspendern und die konsequentere Durchsetzung von Hygienevorschriften halten wir für absolut notwendig.

Einführung einer Impfpflicht

Die Junge Union Hessen spricht sich für die Einführung einer gesetzlichen Grundimpfpflicht für Kleinkinder aus. Die flächendeckende Impfung soll vor Masern, Diptherie, Tetanus, Mumps, MMR, Poliomyelitis, Hib, Hepatitis B, Keuchhusten, Pneumokokken, Rotaviren, Meningokokken C und Windpocken schützen.

Organspende fördern

Die Junge Union Hessen fordert die Einführung einer Entscheidungspflicht zur Organspende zu prüfen. Die erhebliche Differenz zwischen dem Bedarf an Spenderorganen und dem Angebot wird sich durch die aktuellen Spenderzahlen nicht ausgleichen lassen. Jeder Bürger soll so animiert werden, sich bewusst für oder gegen eine Organspende zu entscheiden.

Adipositas verringern

Die Junge Union Hessen fordert die Übergewichts- und Adipositasprävention bei Kindern und Jugendlichen stärker zu fokussieren. Dazu sollen Bewegungsprogramme in den Schulalltag integriert werden, sodass ein Beitrag zum ganzheitlichen Verbraucher- und Gesundheitsbildungskonzept geleistet werden kann.

Modifizierung der Studienplatzvergabe im Fach Humanmedizin

Die Junge Union Hessen setzt sich für eine Modifizierung der Studienplatzvergabe im Fach Humanmedizin ein. Neben der Abiturnote sollen die persönliche Eignung des Bewerbers für den Arztberuf sowie ehrenamtliches Engagement in Einrichtungen, wie z.B. der Rettungsdienst, stärker berücksichtigt werden.

Zugeordnete Beschlüsse

Staatlich geregelte Ausbildung für Heilpraktiker

Beschluss des 97. Landestages am 3./4. Juni 2017 in Bad Homburg v. d. Höhe

04.06.2017

Reserveantibiotika restriktiv einsetzen

Beschluss des 97. Landestages am 3./4. Juni 2017 in Bad Homburg v. d. Höhe

04.06.2017

Homöopathie als Satzungsleistung der Krankenkassen verbieten

Beschluss des 97. Landestages am 3./4. Juni 2017 in Bad Homburg v. d. Höhe

04.06.2017

Magersucht effektiv bekämpfen

Beschluss des 96. Landestages am 14./15. Mai 2016 in Rotenburg a. d. Fulda

15.05.2016

Endlich mehr Organspende

Beschluss des 96. Landestages am 14./15. Mai 2016 in Rotenburg a. d. Fulda

15.05.2016

Weitere Beschlüssen laden